Kategorien
Allgemein

  Fahrradtour „ins Blaue“ wurde eine Fahrt der „Superlative“

Nach zwei Jahren Corona  bedingter Pause wurde im Veranstaltungskalender des Ortsvereins endlich wieder eine Fahrradtour angeboten,  die jetzt zum 25. Mal,  also eine  Jubiläumstour,  stattfand. Im Vorfeld hatten sich die Organisatoren deshalb viele Gedanken gemacht, sollte doch diese Überraschungstour für die Teilnehmer/innen aller Altersgruppen passend sein .Die Fahrstrecke  wurde ausgesucht, abgeradelt, ein Platz, um dort Kaffee und Kuchen zu genießen, wurde gefunden und dann wurden die Einladungen verschickt. 

Bei den Anmeldungen für die Fahrt zeichnete sich schon eine große Beteiligung ab. Und dann war es so weit. Am Treffpunkt bei der Grundschule in Loy warteten 83 Erwachsene und 13 Kinder, eine SUPERGRUPPE. So viele Personen haben  bisher noch an keiner Radfahrt teilgenommen. Alle standen fröhlich und voller Tatendrang bei dem SUPERWETTER bereit. 18 Kilometer warteten auf der ersten Etappe auf die Gruppe. Geradelt  wurde durch Loy – Barghorn – Barghornermoor – Grossenmeer und Kuhlen, unterwegs gab es eine kleine Pause mit Erfrischungsgetränken. Danach ging es über Birkenheide zum Melkhus (Imke Harms) am Fuchsberg. Dort gab es eine reichhaltige  Kaffee- und Kuchentafel, die laut Aussage der ganzen Gruppe SUPER LECKER war. Nach fast zwei Stunden ausgiebiger Pause  begann dann die 8 km lange Rückfahrt nach Loy zur dortigen Grundschule. Die restlichen Getränke wurden dann noch angeboten. In gemütlicher Runde standen noch viele Teilnehmer zusammen, bedankten sich bei den Organisatoren mit den Worten „es war SUPER SCHÖN“  Die große Gruppe wurde wunderbar  von Personen mit Warnwesten und Funkgeräten  begleitet. Alle kamen sicher wieder am Startpunkt an. Dass zweimal an Fahrrädern die Reifen geplatzt waren, trug zu großem Gelächter bei, konnte man das doch interpretieren, wie man wollte.

Von Anna Papenroth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.